Erfolgreiche Finanzierung für ProteoMediX

Das venturelab-Startup um den diesjährigen venture leader Christian Brühlmann hat erfolgreich die Serie A Finanzierung von CHF 2,6 Mio. abgeschlossen. Das Zürcher Jungunternehmen ProteoMediX, das nicht-invasive diagnostische Tests für die genaue Erkennung, Prognose und Therapie von Krebs entwickelt, wird von einer Gruppe erfahrener Life Science Investoren unterstützt.

ProteoMediX_400.jpg
Christian Brühlmann und Ralph Schiess von ProteoMediX (von links nach rechts)

Die Finanzierungsrunde wurde von Altos Venture, einer jüngst gegründeten Schweizer Venture Capital Gesellschaft, geführt. Weitere Investoren, die sich beteiligt haben sind Privatinvestoren aus dem BioValley Business Angels Club BioBAC sowie die Zürcher Kantonalbank. Zudem wird der Verwaltungsrat mit Dr. Werner Schaefer und Dr. Isaac Kobrin verstärkt. Dr. Schaefer ist ein Diagnostik-Experte mit mehr als 30 Jahren Management-Erfahrung in der diagnostischen Industrie in Europa und den USA und war u.a. Mitglied der Geschäftsführung der Roche Diagnostics. Dr. Kobrin war Head of Clinical Development bei Actelion.

Weniger schmerzhafte Biopsien dank dem Aufspüren von Biomarkern
Die erhaltenen finanziellen Mittel ermöglichen ProteoMediX die weitere Entwicklung für diagnostische Tests von Prostatakrebs. Die patentierten Biomarker ermöglichen die Erkennung von Prostatakrebs mit einer weitaus grösseren Genauigkeit als mit dem heutigen Standard, dem PSA-Test. Darüber hinaus können weitere diagnostische Anwendungen, wie beispielsweise die Prognose als auch die Auswahl wirksamer Therapien für die Behandlung von Prostatakrebs, entwickelt werden. «Das Problem bei den heute angewendeten Tests besteht darin, dass diese sehr ungenau sind. Drei von vier Männern erhalten eine falsch positive Diagnose. Diese müssen sich dann einer sehr unangenehmen Biopsie unterziehen», so CEO und Mitgründer Dr. Ralph Schiess, der zum Start seiner Unternehmerkarriere alle venturelab-Kurse besucht hat.

In Amerika dank venture leaders wertvolle Kontakte geknüpft
«Wir freuen uns sehr über diese starke Unterstützung von Investoren mit langjähriger Erfahrung. Der Abschluss dieser Finanzierungsrunde in dem aktuell schwierigen finanziellen Umfeld spiegelt das Vertrauen in unser Management-Team und das Potential unserer Technologie wieder», freut sich Christian Brühlmann, CFO und Mitgründer von ProteoMediX. Er hat den Kurs venture training für mehr Business-Wachstum absolviert und war das letzte Jahr als venture leader in den USA, um dort u.a. Investoren zu treffen: «Das venture leaders Programm in Boston war eine gute Möglichkeit, einen Einblick sowie Kontakte in die amerikanische Investorenwelt zu erhalten. Darüber hinaus gab es wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung unseres Business. Nicht zuletzt gab der 10-tägige Aufenthalt die einmalige Gelegenheit, vertiefte Kontakte zu den anderen Jungunternehmern aufzubauen, was auch in der Zeit nach Boston von grossem Wert ist.»

Die venture kick Gewinner von 2010 haben im letzten Jahr das CTI Start-up Label erhalten und rangieren auf der Liste der TOP 100 Schweizer Startups auf dem 65. Platz.

Weiterführende Links

annual report 2013

Mehr als 11 Mio. an Startkapital, über 298 finanzierte Startups, mehr als 464 Mio. an Folgefinanzierungen und 2433 neue Jobs - dies ist der Erfolgsausweis von venture kick seit die private Initiative im Herbst 2007 ins Leben gerufen wurde (Konsortium).

annual report 2013

Eine philanthropische Initiative eines privaten Konsortiums

Wissenschaftliche Innovationen in die Marktwirtschaft zu transferieren und damit nachhaltige Arbeitsplätze zu schaffen ist der Schlüssel für sozialen und wirtschaftlichen Wohlstand. Startups sind besonders in den Anfängen hohen wirtschaftlichen Risiken ausgesetzt, die weder von öffentlichen Geldern, noch von privaten Investoren abgefedert werden. Diese Lücke zu schliessen und Startups in einer sehr frühen Phase zu unterstützen ist wichtig und eine philantropische Aufgabe.