Ideen gesucht beim Hub Zürich WWF Fellowship

Lust auf Social Entrepreneurship und eine Idee im Bereich Biodiversität und Ressourcennutzung? Dann mitgemacht beim Hub Zürich WWF Fellowship-Programm. Bei dem Wettbewerb gibt’s für die Gewinner bis zu 30‘000 Franken zu gewinnen, ausserdem werden Workshops angeboten, um an den Konzepten zu feilen.

Hub_WWF_400.jpg
Gemeinsam für neue, nachhaltige Ideen dank dem Fellowship Programm der WWF mit dem Hub Zürich

Der WWF will der weltweiten Naturzerstörung Einhalt gebieten und eine Zukunft gestalten, in der die Menschen im Einklang mit der Natur leben und setzt seinen Schwerpunkt dabei auf zwei Themenbereiche: Biodiversität und Ressourcennutzung. Dabei soll die Integrität der wichtigsten Ökoregionen der Welt sichergestellt und der ökologische Fussabdruck der Menschheit auf ein zukunftsfähiges Niveau gebracht werden. Im Mittelpunkt stehen dabei der Klimaschutz und die Nutzung von Wald, Fischgründen und Landwirtschaftsflächen.

WWF Schweiz sucht mit dem Hub Zürich nach tollen Ideen
Der WWF Schweiz sucht Projekte, die dazu beitragen, dass die Treibhausgasemissionen in der Schweiz oder im Ausland deutlich reduziert werden; die weltweite Produktion von Konsumgütern wie Fisch, Palmöl, Zucker, Soja, Baumwolle, Holz und Rindfleisch ökologisiert und der Konsum dieser Produkte in nachhaltige Bahnen gelenkt wird und in der Schweiz die prioritären Gewässerabschnitte, die überregionalen Wildkorridore und Schutzgebiete in den Alpen (Unterengadin, Sottoceneri und Wallis) besser geschützt werden.

Unternehmerische Ansätze, die etwas verändern
Der Ideenträger und Social Entrepreneur sollte unternehmerisch denken, gerne mit anderen Menschen zusammen arbeiten und leidenschaftlich davon getrieben sein, positiven Wandel herbeizuführen. Um langfristige Verbesserungen zu erreichen, werden vorwiegend Initiativen gesucht, die einen unternehmerischen Ansatz verfolgen und grundlegende Veränderungen herbeizuführen können. Die Idee sollte daher einen wirkungsvollen Beitrag zur Erreichung oben genannter Ziele leisten, einen hohen Innovationscharakter aufweisen und darauf ausgelegt sein, langfristig finanziell selbsttragend zu werden.

Bis zu 30.000 Franken zu gewinnen
Das Fellowship Programm zeichnet einen Gewinner und zwei Runner-Up Initiativen aus. Die Gewinner erhalten eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 30.000 Franken, Finalisten 7.500 Franken. Dazu gibt es eine Hub-Jahresmitgliedschaft im Wert von ca. 6000 Franken und somit die Möglichkeit innerhalb des Hubs zu arbeiten. Ausserdem kommt jedem Teilnehmer das Netzwerk der Community von WWF Schweiz & Hub Zürich zu Gute mit vielen Partnern, Peer-Unternehmern, Investoren, Coaching, Medien, u.v.m.

Anmeldungen noch bis zum 8. Januar
Bis zum 8. Januar können beim Hub Zürich die Bewerbungsunterlagen (Mini-Businessplan, Lebenslauf) eingereicht werden. Zum Programm gibt es am 10. Dezember noch einen begleitenden, ganztätigen Workshop (Von der Idee zum Konzept), um der eigenen Idee noch den entscheidenden Kick zu geben. Am 25. Januar 2011 findet dann für die Finalisten ein Pre-pitching Event, samt Coaching statt.

Weiterführende Links

annual report 2013

Mehr als 11 Mio. an Startkapital, über 298 finanzierte Startups, mehr als 464 Mio. an Folgefinanzierungen und 2433 neue Jobs - dies ist der Erfolgsausweis von venture kick seit die private Initiative im Herbst 2007 ins Leben gerufen wurde (Konsortium).

annual report 2013

Eine philanthropische Initiative eines privaten Konsortiums

Wissenschaftliche Innovationen in die Marktwirtschaft zu transferieren und damit nachhaltige Arbeitsplätze zu schaffen ist der Schlüssel für sozialen und wirtschaftlichen Wohlstand. Startups sind besonders in den Anfängen hohen wirtschaftlichen Risiken ausgesetzt, die weder von öffentlichen Geldern, noch von privaten Investoren abgefedert werden. Diese Lücke zu schliessen und Startups in einer sehr frühen Phase zu unterstützen ist wichtig und eine philantropische Aufgabe.