Pearltec: erfolgreiche Finanzierungsrunde

Pearltec hat die erste Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Ein Investorenkonsortium bestehend aus der Arco Foundation, der Berner Partners AG und der Zürcher Kantonalbank investiert gemeinsam CHF 1.1 Millionen in das ETH Spin-off.

Pearltec.jpg

Die kleinen Kügelchen mit der grossen Wirkung haben die Investoren überzeugt. Das ETH Spin-off Pearltec, welches letzten Sommer gegründet wurde, hat die erste Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Somit sind die Weiterentwicklung der Produkte, der Produktionsaufbau, die Vermarktung und der Vertrieb der ersten Patienten-Lagerungshilfen, welche im Frühjahr 2010 auf den Markt kommen, gesichert, schreibt Pearltec in einer Medienmitteilung.

1.1 Millionen für Pearltec
In einer ersten Finanzierungsrunde ist es Pearltec gelungen, die Arco Foundation, die Berner Partners AG und die Zürcher Kantonalbank von ihrem Business Modell zu überzeugen und sich so 1.1. Millionen Investitionsgelder zu sichern. Das Startup-Team um Patrizia Fischer entwickelt und vermarktet eine neue Generation von Patienten-Lagerungshilfen, die es ermöglichen, Körperteile über längere Zeit zu fixieren, ohne dass es dem Patienten unbequem wird. Durch die mit Styroporkügelchen gefüllten Hüllen kann die Bildqualität bei bildgebenden Untersuchungen wie CT und MRI stark verbessert werden, was für den Spital zu geringeren Kosten führt.

venture kick und venturelab als Beschleuniger
Das unternehmerische Rüstzeug hat sich Patrizia Fischer in der Aufbauphase bei venturelab, dem Trainingsprogramm der KTI, geholt: Als eine der Gewinnerinnen von venture leaders reiste sie 2008 mit dem Business Development Programm nach Boston. Zuvor hatte sie bereits die Module venture plan und venture training absolviert. Das intensive Training verhalf Patrizia Fischer auch zu einem Sieg bei venture kick, wo das Startup ein Startkapital von 130‘000 Franken abholte.

Einzug in den Technopark
Gleichzeitig zur Investorenrunde hat Pearltec neue Räumlichkeiten im Technopark bezogen. Zudem konnte das Startup neue Verwaltungsräte gewinnen. Mit Dr. Werner Berner, Martin Kündig und Dr. Rudolf Gygax hat Pearltec nun ein Gremium an seiner Seite, das über mehrjährige leitende Erfahrung in verschiedenen Branchen verfügt und damit einen wesentlichen Beitrag zum künftigen Erfolg der jungen Firma leisten kann.

Weiterführende Links

annual report 2013

Mehr als 11 Mio. an Startkapital, über 298 finanzierte Startups, mehr als 464 Mio. an Folgefinanzierungen und 2433 neue Jobs - dies ist der Erfolgsausweis von venture kick seit die private Initiative im Herbst 2007 ins Leben gerufen wurde (Konsortium).

annual report 2013

Eine philanthropische Initiative eines privaten Konsortiums

Wissenschaftliche Innovationen in die Marktwirtschaft zu transferieren und damit nachhaltige Arbeitsplätze zu schaffen ist der Schlüssel für sozialen und wirtschaftlichen Wohlstand. Startups sind besonders in den Anfängen hohen wirtschaftlichen Risiken ausgesetzt, die weder von öffentlichen Geldern, noch von privaten Investoren abgefedert werden. Diese Lücke zu schliessen und Startups in einer sehr frühen Phase zu unterstützen ist wichtig und eine philantropische Aufgabe.