MadeinLocal.com: ein interaktiver Reiseführer für die Lokalszene

Wer in Lausanne oder Teneriffa unterwegs ist, kann auf einen interaktiven Reiseführer der besonderen Art zurückgreifen: MadeinLocal.com. Mit seiner Idee hat Startup-Gründer Manuel Acevedo kürzlich den Young Entrepreneur Award gewonnen.

MadeinLocal.jpg
Ein interaktiver Reiseführer für Lausanne und Teneriffa

Wo finde ich in Lausanne eine sympathische Bar? Was für Clubs empfehlen die Einheimischen auf Teneriffa? Die Internetplattform von MadeinLocal bietet Rat – und dazu gleich noch ein soziales Netzwerk.

Sich wie zu Hause fühlen
Wer sich bei MadeinLocal.com registriert hat, dem steht ab sofort eine Reihe von Applikationen zur Verfügung, mit denen man gemachte Erfahrungen mit Kollegen und Freunden teilen kann. Das Ziel von Manuel Acevedo ist es dabei, durch die aktive Mitarbeit aller User eine Art Online-Empfehlungssystem zu schaffen, das einem hilft, sich an einem fremden Ort ein bisschen mehr wie zu Hause zu fühlen. Die User finden über die Plattform Infos zu Sehenswürdigkeiten, sind auf dem Laufenden bezüglich den nächsten Veranstaltungen und erhalten jede Menge Tipps zu Restaurants und Bars. Der Service ist unterdessen für die Stadt Lausanne und Teneriffa verfügbar und kann via PC oder iPhone genützt werden.

Mehrfach ausgezeichnet
Mit seinem «Online-Mund-zu-Mund-Propaganda-System» hat Manuel Acevedo bereits die Jury von venture kick überzeugt und 30‘000 Franken gewonnen. Nun wurde ihm von der EHL (école hotelière Lausanne) zusätzlich den Young Entrepreneur Award verliehen. Sein Geschäftsmodell, das über Werbeschaltungen funktioniert, hat der Walliser Startup-Gründer bei venturelab perfektioniert und im fünftägigen Workshop venture training die richtigen Verkaufs- und Marketingstrategien dazu entwickelt.

Über den Young Entrepreneur Award
Ziel des Young Entrepreneur Awards ist es, französische und schweizerische Unternehmen näher zueinander zu bringen. Vier Hochschulen nehmen jeweils an der Ausschreibung teil: die Hochschule St. Gallen, die EPFZ, die EPFL und die EHL.

Weiterführende Links

annual report 2013

Mehr als 11 Mio. an Startkapital, über 298 finanzierte Startups, mehr als 464 Mio. an Folgefinanzierungen und 2433 neue Jobs - dies ist der Erfolgsausweis von venture kick seit die private Initiative im Herbst 2007 ins Leben gerufen wurde (Konsortium).

annual report 2013

Eine philanthropische Initiative eines privaten Konsortiums

Wissenschaftliche Innovationen in die Marktwirtschaft zu transferieren und damit nachhaltige Arbeitsplätze zu schaffen ist der Schlüssel für sozialen und wirtschaftlichen Wohlstand. Startups sind besonders in den Anfängen hohen wirtschaftlichen Risiken ausgesetzt, die weder von öffentlichen Geldern, noch von privaten Investoren abgefedert werden. Diese Lücke zu schliessen und Startups in einer sehr frühen Phase zu unterstützen ist wichtig und eine philantropische Aufgabe.