Amazee: neue Produktlinie lanciert

Mittels einer neuen Customized-Solution-Produktlinie will Amazee eine Plattform für Mitarbeiter, Kunden und Stakeholder in öffentlichen Projekten schaffen. Das Geschäftsmodell des Zürcher ICT-Startups hat Mitgründerin Dania Gerhardt unter anderem bei venturelab perfektioniert.

amazee_neu.jpg
Neue Produktlnie von Amazee

Letzte Woche hat Amazee seine Customized-Solution-Produktlinie für Unternehmen und Organisationen lanciert. Aufbauend auf der Amazee-Technologie werden diese Community-Plattformen genau auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. Sie ermöglichen eine Interaktion mit Mitarbeitern, Kunden und Stakeholdern in öffentlichen Projekten. Laut Medienmitteilung strebt Amazee damit «eine führende Rolle als Provider von Lösungen im Schnittbereich zwischen Corporate Social Responsibility und Community-Technologien an.»

Erste Lösung ging an die KPMG
Die erste Customized Solution lieferte Amazee an die KPMG Schweiz. Mit der neuen Fundraising-Plattform Growth Generator können engagierte Mitarbeiter aus dem Unternehmen, aber auch Aussenstehende, ihre Projekte präsentieren, netzwerken und Geld für das Fundraising-Projekt KPMG Inspiration Grant sammeln.

Amazee – preisgekröntes Startup
Amazee ist ein preisgekröntes Web-2.0-Startup, welches 2007 gegründet wurde und seinen Sitz in Zürich hat. Es ermöglicht seinen Usern eine effektive Online-Zusammenarbeit. Spezielle Tools helfen bei der Publikation von Projektideen, Diskussion, Spendensammlung, Dokumenten-Sharing, Abstimmung und bei vielem mehr. Amazee hat 2009 den Swiss ICT-Award in der Kategorie Public gewonnen und ist für den Red Herring Global 100 nominiert.

venturelab – ein Pfeiler auf dem Weg zum Erfolg
Auf dem Weg zum Erfolg hat auch venturelab viel beigetragen. Dania Gerhardt, Mitgründerin von amazee hat verschiedenste venturelab-Module absolviert, zuletzt nahm sie im 2009 am zehntägigen Business Development Programm venture leaders in Boston teil. Für das diesjährige Training, bei dem wieder 20 ausgewählte Startups in die USA reisen können, läuft die Bewerbung bis zum 1. März 2010.

Weiterführende Links

annual report 2013

Mehr als 11 Mio. an Startkapital, über 298 finanzierte Startups, mehr als 464 Mio. an Folgefinanzierungen und 2433 neue Jobs - dies ist der Erfolgsausweis von venture kick seit die private Initiative im Herbst 2007 ins Leben gerufen wurde (Konsortium).

annual report 2013

Eine philanthropische Initiative eines privaten Konsortiums

Wissenschaftliche Innovationen in die Marktwirtschaft zu transferieren und damit nachhaltige Arbeitsplätze zu schaffen ist der Schlüssel für sozialen und wirtschaftlichen Wohlstand. Startups sind besonders in den Anfängen hohen wirtschaftlichen Risiken ausgesetzt, die weder von öffentlichen Geldern, noch von privaten Investoren abgefedert werden. Diese Lücke zu schliessen und Startups in einer sehr frühen Phase zu unterstützen ist wichtig und eine philantropische Aufgabe.